Dieter Jandt

Dieter Jandt ist 1954 in Remscheid geboren. Seit zwanzig Jahren arbeitet er als freier Autor und Journalist für den Rundfunk, schreibt Features und Hörspiele, Reportagen aus Laos, Thailand und China, kulturelle Beiträge. Darüber hinaus Veröffentlichungen von Lyrik und Kurzprosa in Literaturzeitschriften und Anthologien. In den 1990er Jahren Mitarbeit in der Redaktion der Literaturzeitschrift »Tasten«. 2008 erschien der Kriminalroman »Rubine im Zwielicht« im Oktober-Verlag; 2013 das Buch »Ist das der Mekong?«, Texte und Malerei (Uli Trostowitsch), edition dpe; 2015 der Kriminalroman »German Cop«, Oktober-Verlag.