ca. 200 Seiten
kartoniert
12,0 x 18,7 cm
978-3-945763-44-5

lieferbar ab 18.10.2017

Preis: 9,95 EUR
(enthaltene MwSt.: 0,65)
Stück:

Schmutziger Tod

von Jürgen Kasten

Seveso, Italien, im Juli 1976: Eine fatale Verkettung unglücklicher Umstände leitet das schwerste Dioxinunglück der Geschichte ein. Bis heute ist nicht restlos geklärt, was mit den Fässern, die das giftigste aller Gifte enthielten, geschehen ist.

Wuppertal, im beginnenden Herbst 2016: Mordermittler Murat Cenk ist wenig erfreut darüber, dass er fortan auch für Umweltdelikte zuständig sein soll. Schon bald jedoch wird es spannender, als ihm lieb ist. In einem Geflecht aus undurchsichtigen Machenschaften stößt er nach und nach auf einen toten Transportunternehmer, dessen angeschossenen Fahrer und eine Müllkippe, die zum Himmel stinkt. Als dann auch noch der Besitzer seiner Lieblingseisdiele vor seinen Augen von der Mafia erschossen wird und kurz darauf seine Kollegin Cora spurlos verschwindet, ahnt Murat, dass sie einer großen Sache auf der Spur sind sind. Was weiß die neue Polizeipräsidentin, das sie den Ermittlern verschweigt? Hängt der unglückliche Sextote etwa auch mit dem Fall zusammen? Und sind wirklich verschwundene Dioxinfässer aus Seveso in Wuppertal gelandet?

Geschickt verknüpft Jürgen Kasten in seinem vierten Krimi die Tatsachen des Seveso-Unglücks mit fiktiven Ermittlungen in Wuppertal und Remscheid rund um Müll, Mafia und Mord.